Wasser

Wasser ist in den gemäßigten Breiten ein Gut das zu jeder Zeit vorhanden ist. Dies ist etwas was zu unserer Erfahrung gehört. Aber stimmt das auch?

Wir sind es gewohnt zu allen Zeiten gutes Trinkwasser zur Verfügung zu haben. Wasser zum Kochen, zum Trinken und für die Körperhygiene stehen immer zur Verfügung. Auch für die Landwirtschaft und den Garten ist immer genug Wasser vorhanden, das fast immer aus dem Trinkwasser entnommen wird.

Die Anlagen zur Bewässerung an der Regnitz zeigen jedoch auch einen großen zusätzlichen Bedarf. Schon im Mittelalter mussten die Felder und Wiesen des Regnitztals bewässert werden. Auch heute zeigen uns die Beregnungsanlagen auf den Feldern den immer hohen Wasserbedarf der Landwirtschaft an.

Trockenperioden und schwere Überschwemmungen zeigen uns immer wieder die Grenzen unseres Vertrauen in die positive Kraft des Wassers. Jedoch kommt es nur sehr selten zu praktischen Auswirkungen von Überschwemmung und Trockenperioden für den allgemeinen Verbraucher. Die dezentrale Wasserversorgung und -bereitstellung leisten dazu einen wichtigen Beitrag.